0234 - 963 110
0234 - 963 1129
info@haeusser-bau.de

Willkommen auf der Presseseite

HÄUSSER-BAU hat bereits 70 Prozent der Enke-Siedlung privatisiert – Investitionen in die Siedlung machen sich positiv bemerkbar

Knapp zwei Jahre ist es her, dass die in Bochum ansässige Unternehmensgruppe HÄUSSER-BAU die traditionsreiche Enke-Siedlung mit 64 Wohnhäusern und 46 Garagen in Marl übernommen hat. 326 Wohneinheiten umfasst das Paket, das HÄUSSER-BAU seinerzeit von der Wohnungsbau-Gesellschaft Hermann Enke KG erwarb, welche die Siedlung ab 1950 sukzessive errichtet hatte. Die Privatisierung der Siedlung läuft bislang sehr erfolgreich. Bis dato konnte HÄUSSER-BAU bereits 35 der 64 Häuser verkaufen. Sieben weitere befinden sich aktuell in der Abwicklung der Verkaufsmodalitäten. Die Investitionen in die Enke-Siedlung mit insgesamt rund 18.900 qm Wohnfläche entlang der Kriemhild-, der Brunhilde-, der Gudrun- und der Gernotstraße sowie am Lipper Weg machen sich nun deutlich positiv bemerkbar. Geht man heute durch die Siedlung, wird der Wandel dort, wo die neuen Eigentümer bereits Hand angelegt haben, schnell spürbar. Häuser wurden ansprechend modernisiert und Gärten neu gestaltet. Attraktiv bleibt die Lage besonders für Familien. Die Bewohner in der Siedlung schätzen die zentrale und ruhige Lage. Die Geschäftsführer der Häusser-Bau Unternehmensgruppe sind von den Vorteilen in Marl überzeugt. Als „Tor zum Münsterland“ bietet die junge Industriestadt viele Vorteile für attraktives und bezahlbares Wohnen. Tatsächlich könne man in vielen anderen Städten einen deutlicheren Preisanstieg für Wohnimmobilien beobachten. „Die Preise für unsere Mehrfamilienhäuser bleiben konstant und sind besonders für Kapitalanleger interessant“, sagt Werner Heckendorf. Erwerber profitieren gegenwärtig noch immer von niedrigen Zinsen und den staatlichen Förderungen bei einer Baufinanzierung. Man strebe an, den positiven Wandel in der Siedlung weiter zu fördern und die städtebauliche Entwicklung voran zu treiben. Um den Interessenten einen Eindruck zu vermitteln, welche Möglichkeiten die Häuser bieten und welche Wohnkonzepte realisierbar sind, wurde in der Brunhildestraße 25 eine hochwertig ausgestattete Musterwohnung eingerichtet, berichtet Werner Heckendorf.